Fandom

Wikifun

MOF

238Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

MOF = Mensch Ohne Freunde

Der MOF ist eine soziologisch, humanistische Randgruppe mit zunehmender Verbreitung.Das der MOF ohne freundschaftliche Bindungs ist, hat diverse Gründe, einige davon sind: bestialischen Körpergeruch, hässliches Aussehen, nerviges Verhalten, Spracharmut.

Kategorien des MOFBearbeiten

Der MOF kann in verschiedene Kategorien eingeteilt werden um ihn spezieller klassifizieren zu können. Dazu gehören:

  • Doofmof
  • Fettmof
  • Losermof
  • Nervmof
  • Stinkmof
  • Ukrainischer Singmof

Kategorien im DetailBearbeiten

Der Doofmof (Nixus Hirnus): Der Doofmof ist ein in Deutschland sehr häufig anzutreffende Spezie. Er fällt dem "Menschen mit Freunden" oft durch seine extreme Dummheit auf. Intelligenz konnte bislang bei keine Éxemplar nachgewiesen werden. Ein Untergruppe des Doofmof bildet der Nazimof. Mehr noch als Intelligenz fehlen dem Nazimof 95% alle Synapsen. Dadurch ist der der Nazimof intellektuell einem Wachkoma Patienten gleich zu setzen.



Der Fettmof (Kugelus Rundus): Nicht jeder fettleibige Mensch ist von Geburt an ein Dickmof. Der normale Dickmof ist kleinwüchsig und rundlich im Körperbau. Nichr ganz so ausgeprägte Fettmof werden auch schon mal als Dickmof bezeichnet. Ein Fettmof ist ein ruhiger, vor sich hin quillender Nahrungsvernichter. Er brauch sich nicht um seine enormen Leibesfülle Sorgen machen, das es weder Ihn noch sonst jemanden interessiert.. Er ist meist ganztägig, einsam und allein auf Nahrungssuche.



Der Losermof (loser = verlierer) ist eine Art des Mofs, welche nur zu Events gehen, bei denen sie kein anderer wahrnimt. Es ist wie das Reiskorn im Sack Reis, der in China umgefallen ist. Alles was er anfängt bringt er nicht zu Ende. Aufgrund der ständigen Misserfolge hat der Losermof oftmals manisch, depressiven Gedanken. Wegen seine stest um sich selber trauernden Ausdrucksweise zeihen selbst die Kakerlaken aus seiner Wohnung aus, was die Einsakeit nur noch steigert.



Der Nervmof (Sackos Gehos): Die normale Mofarten leben eher zurückgezogen. Der Nervmof versucht besonders aufzufallen und ist übertrieben hilfsbereit. Der Nervmof ist immer da, auch wenn man ihn am gerade überhaupt nicht gebrauchen kann. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er alles und jeden voll labert (auch Steine, Laternen, Parkuhren und andere die sich nicht währen können). Der Nervmof unterscheidet sich von normalen Mofarten insofern, dass er glaubt er hat Freunde.



Der Stinkmof (Riechus Penetrantus): Der Stinkmof fällt durch seinen penetranten Geruch auf, diser entsteht durch lang anhaltendes Besudeln in kombination mit einem Antiwaschzwang. Diese permanennte Verweigerung jedweder Körperhygiene, kombiniert mit eine schludrigen Schlamphaftigkeit, führt in extremen Fällen dazu, das der Stinkmof zum schützenswerten Feuchtbiotop erklärt wird und selten Tierarten auf ihm wohnen.



Der ukrainische Singmof (Nervus Penetrantus Tenorus): Der urkainische Singmof ist eine Muation des Nervmof. Endteckt wurde er in den Länderein der Ukraine. Er ist jedoch weit verbreitet und sogar in den endlosen weiten Sibierens anzutreffen. Durch zunehmende Völkerwanderungen kam er auch nach Mitteleuropa, so das er in den letzten Jahren auch vermehrt in Deutschland gesichtet wurde. Seine Besonderheit ist das ganztägige verbreiten von Singsang. Dieser Singsang umgibt den Singmof wie eine Schutzhhülle. Nichts dringt hindurch und ereicht ihn. Aus diesem Grund ist der ukr. Singmof meist auch resistent gegen jede Art von Beratung.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki