FANDOM


Lustige Synonyme @Wikia
  • 17er Schlüssel: Kapselheber=Flaschenöffner
  • Check : Bestätigt, erfüllt. Positiv bewertet.
  • Fahr mal In den Harz ,oder geh mal den brocken gucken: jemanden mitteilen das er unerwünscht ist
  • Brett zu machen :türe schließen
  • Mach mal den Kopp zu: den Mund halten (nichts mehr sagen)
  • Mach mal den Kopp zu, es zieht: Mund ist vor erstaunen offen geblieben ...
  • Wohin mit dir? Frage was ist nicht in Ordnung mit dir
  • aufschlagen: irgendwo ankommen
  • Aal: Torpedo (Marine umgangssprachlich)
  • absteigen: vom Motorrad stürzen/fallen (Unfall)
  • Achs(last)beschwerer: unnütziger Mitfahrer (z.B. Praktikant)
  • Admina: weiblicher Administrator (Anspielung auf Domina)
  • Affenkotelett: Banane
  • Aldi-Koffer: Plastiktüte
  • Aldiletten: Kunststoff-Badeschlappen billigster Machart
  • Anrufsklave: Anrufbeantworter (Blechdepp)
  • Ansage: Anschiß ("anbauern")
  • AOK-Chopper: Rollstuhl (in Anspielung auf die Motorradbauart)
  • A.f.A.: Arbeit für Ali (Müll auf die Straße werfen, damit die Arbeitsplätze bei der Müllabfuhr weiterhin bestehen bleiben)
  • Mach' mal Afrika!: Raum einheizen
  • Arme-Leute-Sekt: Mineralwasser
  • Arschtorpedo: Zäpfchen (vgl. Nasen-Torpedo)
  • Asi-Toaster: Solarium (vgl. Münz-Mallorca)
  • Aufsatteln: Fahrzeug mit Geräten aufrüsten (eigentlich Lasttier)
  • ...-August/...-Mensch/...-Fritze: ...: Tätigkeitsuffix (z.B. Fahrradfritze: Zweiradmechaniker)
  • Augenpflege betreiben: dösen/schlafen
  • Bär, Fell: weibliche Schambehaarung
  • Baby-Benz: Mercedes-Benz, 190er (Baureihe W201), Vorläufer der C-Klasse
  • Balken-Sepp/Balken-Jupp/Jupp an de Latt': Jesus
  • Balkonien: Urlaub zu Hause
  • sich einen ballern: sich mit alkoholischen Getränken betrinken
  • Bau: Gefängnis
  • Bauarbeiter-Marmelade: Hackepeter/Mett
  • Bauern-Benz: MB, W124
  • Bettsport oder Matratzensport: Ausübung der Kopulation mit einem Sexualpartner, s.a. Hüftakrobatik
  • Bewegungs-Legastheniker: Grobmotoriker
  • Biesel-G'schirr z'samm'stecka/~z'sammteufeln: Kopulieren (Uriniergeschirr) − Bayerisch
  • 'runter-, hoch-, 'rüberblasen: mit dem Motorrad nach <Ort> blasen
  • Blechdepp: Automatischer Anrufbeantworter
  • Blechkrawatte: Ritterkreuz
  • Boa würgen: als Mann wasser lassen
  • Bodenkosmetikerin: Putzfrau
  • Brüllkäfer/Brüllmücke: Fiktives Tier, auf das Flatusse geschoben werden, s.a. Trompetenkäfer
  • Brüllriegel: Diktiergerät (Stenorette)
  • Brunz-Alarm (bayer.): Puller-Alarm
  • Bummskugel: Wohnwagen
  • Bummsmobil: Wohnmobil
  • Café Viereck: Gefängnis (Militär)
  • Charme einer Planierraupe ("Er hat den C.e.P."): nicht sehr liebenswürdige Person
  • Chefzäpfchen/Radfahrer {ohne Worte}
  • Cojones: Hoden
  • Daimler-Rettungskapsel: Smart
  • Denklegastheniker {ohne Worte}
  • Denkmurmel: Kopf
  • Dönertier: erdachtes Tier, aus dem Döner/Gyros hergestellt wird
  • Don Alimentos: Mann, der Alimente zahlen muß (vgl. Ali Mente)
  • Don Promillo: Person mit Alkohol in der Blutbahn (Wortspiel mit "Don" [Bezeichnung für Herr in einem gesellschaftlich-herrschaftlichen Sinne] wie beispielsweise Don Giovanni)
  • Dschungelwurst: Banane
  • Dunkeldeutschland: Neue Bundesländer (abwertend)
  • Dunstkolben: Zigarre
  • geistiger Dünnschiß: unverdaute - unüberlegte/überflüssige - Äußerungen
  • Eierschaukeln: als Mann einer ruhigen Arbeit nachgehen
  • Eimer Preßluft: Phantasiebegriff, dient der Verulkung bzw. Verunsicherung von Lehrlingen
  • voll wie ein Eimer/Haus: stark alkoholisiert
  • Einäugiges Monster: das männliche Geschlechtsteil
  • Einarmiges Heben in der Ein-Liter-Klasse: Stemmen eines Maßkruges mit Bier und dessen Konsumption
  • Einfahren: in ein Gefängnis überstellt werden (eigentl. bergmännischer Begriff für die Liftbenutzung)
  • Einsalzen: verwerfen (vgl. "in die Tonne kloppen", "kannste einstampfen")
  • Elefanten-Rollstuhl: Sehr kleiner PKW, z.B. Fiat 600, Nissan Micra
  • Erotisch wie eine Scheibe Brot: Person ohne erotische Ausstrahlung
  • Eßzimmerrenovierung: Gebißsanierung
  • Euronen: Euro (Teuro; teuer)
  • Fell: sh. Bär
  • Strippenloser Felltanga: Adamskostüm
  • Fettpeitsche: Bratwurst
  • Fick-mich-Stiefel: Overknees (hohe Lederstiefel)
  • Fichten-Moped: Kettensäge (in Anspielung auf das Motorengeräusch)
  • Flattermann: Huhn, vgl. Totes Huhn
  • Fleischmütze: Glatze ("Frederic Vester")
  • Flitzekacke: Durchfall (derb)
  • Flohpinscher: kl. Töle (Hund, abwertend); vgl. Flohtaxi, Motten-Fiffi
  • Flurfunk: Austausch von Gerüchten und Fakten unter Kollegen (man trifft sich in Fluren)
  • Flugratte: Taube (vgl. "Ratte der Lüfte")
  • Fluppen/Flubben: Zigaretten
  • Fotznspangler: Zahnarzt − Bayerisch (wörtl. Mund-Klempner)
  • Fratzenfackel = Zigarette (vgl. Gesichts-Heizung)
  • Meine Freunde Heckler & Koch: Pistole
  • Freßleiste: Gebiß (vgl. "Futterluke")
  • Frequenzwasser {Phantasiewort}
  • Futterluke: Mund
  • Futternapf: Tiefer Teller
  • Gas-Wasser-Scheiße: Gas- und Wasserinstallateur (leicht abwertend)
  • Gefrierfleischorden: Ostmedaille (Zweiter Weltkrieg, in Anlehnung an den kalten Winter in Russland)
  • Gehänge: Hoden
  • Gesichtspullover: Vollbart
  • Gesichtsheizung: Zigarette (an)
  • Jemandes Gehirn schrubbt sich 'nen Wolf: Jemand denkt angestrengt nach
  • Gehirnakrobat: Humanoid, der Denksport betreibt
  • Gehirnzellen-Diarrhoetiker: Jemand, dessen Bio-PC vornehmlich unnötige resp. unausgegorene Gedanken emittiert
  • Geil-o-mat: attraktive Frau, die beim männl. Betrachter den Fortpflanzungstrieb erwachen läßt
  • Gesichtserker: Nase
  • Gesichtsheizung: Zigarette
  • Gesichtskrapfen: Jemand schaut wie ein Krapfen/Berliner aus
  • göbeln: sich übergeben, vgl. "sich das Essen durch den Kopf gehen lassen", "das Klo anbrüllen"
  • Gummiadler: Brathähnchen (zäh) = toter Hahn
  • Intelligenz-Allergiker {ohne Worte}
  • Intelligenz wie 10 Meter Feldweg
  • Hackenporsche: Einkaufstrolley, Einkaufsroller
  • Hallo-Wach-Kaffee: Starker morgendlicher Kaffee
  • Happa-Happa: Essen (Babysprache)
  • Happy Kadaver: Fronleichnam
  • Hartz-IV-Insel = Mallorca
  • Hasenalarm: Achtung, wohlgeformter femininer Hominid erscheint
  • Heimseite: Homepage
  • hinpflanzen, pflanz dich: hinsetzen, setz dich (Bayerisch)
  • Schneller Hirsch: Motorrad
  • Hopfenblütentee: Bier
  • Hopfenbrause/Hopfenkaltschale: Bier
  • Hosenwurm/Hosenschlange: Primäres männliches Geschlechtsteil
  • Hunni: Hundert EUR/DM
  • Hüftakrobatik: Kopulieren, s.a. Matratzensport, Horizontalsport
  • Intelligenzallergiker: Person ohne viel Intelligenz
  • Jacobs Dröhnung: Jacobs Krönung
  • Jesus-Latschen: Ledersandalen
  • Juppe: Jacke
  • Kackstelzen (derb): Beine
  • Kampftrinker: Person, die sich mit Alkohol preßbetankt/zuschüttet
  • sich die Kante geben: übermäßig Alkohol konsumieren ("zuballern")
  • Keramikabteilung: Toilette
  • kicken: jemanden 'rausschmeißen
  • klamm/blank sein: sich in finanziellen Engpässen befindend, ergo grenzwertig insolvent
  • Klapse: Irrenanstalt (abwertend)
  • klaufen: klauen + kaufen = (kostenlos) Englisch einkaufen
  • Klöten-Karl {ohne Worte}
  • Klo anbrüllen: Übergeben
  • Knallstock: Schußwaffe (Stock = Lauf)
  • Knastologe: Gefängnisinsasse
  • Koffer: Flatus ("Hast Du gerade einen Koffer hingesetzt?")
  • Kopfgärnter: Friseur
  • Koma-Saufen: Alkoholkonsum bis der Arzt kommt
  • Kopuliermeister: Mann, der das Installationshandwerk (Mann-Frau) versteht
  • Kosovarische Tracht: Trainingsanzug eines Angehörigen der kosovarischen Volkszugehörigkeit (abwertend)
  • Kost'-Nichts-Karte: Kreditkarte oder EC-Karte
  • Kotzbalken: Zigarre/Stinkbolzen
  • Knurrkäfer: Fiktives Tier, das Laute wie ein Flatus erzeugt (s.a. Brüllmücke, Trompetenkäfer)
  • Lungenbrot: Zigarette
  • Matratzenhorchdienst: Schlafen
  • Maurerbrause: Bier (vgl. Hopfenkaltschale)
  • Milben-Zoo: Bett, in dem ganze Kolonien von Milben beheimatet sind (weil die Matratze schön älter ist)
  • Mio(s): Million(en)
  • Sich das Mittagessen durch den Kopf gehen lassen: sich übergeben
  • Mobiler Läusezoo: sh. Töle, Motten-Fifi, Flohtaxi
  • Mülleimer anbrüllen: sich übergeben (vgl. Klo umarmen, rückwärts essen, sich da Essen durch den Kopf gehen lassen)
  • Münzmallorca: Solarium
  • Mütze-Glatze ("Mützi-Glatzi"): Masturbation bei Männern
  • Nasenfahrrad: (Runde) Brille
  • Lattenpillen: Potenzmittel
  • lau: kostenlos, s.a. "umme"
  • lenzen: eine Flasche austrinken (in Anlehnung an den seemännischen Ausdruck für 'Wasser aus dem Schiff ablassen')
  • Lindwurm: Straßenbahn (aufgrund der Länge)
  • Luftratte/Ratte(n) der Lüfte: Taube
  • Luft mischen: Verkehr regeln (Verkehrsposten)
  • Lungenbrot: Zigarette
  • Männliche Schlampe: Mann, welcher der Promiskuität zugetan ist
  • Master of Disaster: Meister der selbstinitiierten Katastrophe
  • Masturbationszange: Handgriff des Mannes beim Onanieren
  • Matratzenhorchdienst: Schlafen
  • Matratzensport: Bettsport = Sex
  • Meinungsverstärker: Pistole
  • Milchfabrik: femininer Hominid mit gr. Milchdrüsengewebe
  • Mottenfiffi: kl. Hund
  • Münz-Mallorca: Solarium (vgl. Asi-Toaster)
  • Mundschenk: Schankkellner/Barmensch
  • Musche-Bu-Bu machen: schlafen
  • Muskeltiere: Musketiere
  • Mutantenmeerschwein: sehr kleiner Hund
  • Nachbrenner: Schnaps (nach dem Essen) (vgl. Absacker)
  • Nasenfahrrad: Brille (siehe "Vierauge", "Spekuliereisen")
  • Nasen-Torpedo: Inhalierstift
  • Nougatspalte: menschliche Kimme
  • Nullinger: nichts, keine, keins
  • Ölauge: Araber
  • Öllappen: schwarzes Barett
  • Ömmes: Penis = Nudel
  • Pampersbomber: Großräumiges Automobil (für Babys und Kleinkinder geeignet)
  • Partykiller: Person, die die Stimmung auf einer Feier verdirbt
  • Partysan: Besucher von Feiern (in Anlehnung an Partisanen)
  • Pestbeule/Seuchenvogel: kranke oder kränkelnde Person
  • Pferde satteln: ein Fahrzeug zum Losfahren vorbereiten
  • Pille-Mille: Abhängen
  • Pillermann: das männliche Geschlechtsteil, vgl. Einäugiges Monster, Pullermann, Hosenschlage, Hosenwurm, Ömmes, Nudel, Junior
  • Pippeln: urinieren
  • Pippi-Box: Urinal
  • der Planet brennt: starke Sonneneinstrahlung
  • Pleitegeier: Bundesadler (als offizielles Emblem der BR Deutschland) - abwertend
  • Polizei-Hotel/-Gästehaus: Polizei-Gefängnis
  • Popometer: Gefühl für die physikalischen Eigenschaften des Motorrades während der Fahrt (auch: Lenken mit dem Po)
  • Praktikanten-Auslauffach: Papierkorb (unbrauchbare Arbeit)
  • Preßbetankung: schnelles Trinken von Alcoholica
  • ... Promillos: Promille(gehalt im Blut), z.B. "40 P."; vgl. "Don Promillo"
  • Propeller:Querbinder = Fliege
  • Puller-Alarm: akuter Urinierdrang
  • Pullermann: das männliche Geschlechtsteil
  • Pupermann: Supermann
  • quarzen: rauchen (vgl. Gesichtsheizung; Lungenbrot)
  • Ratte der Lüfte: Taube/Luftratte
  • Reichsbedenkenträger: Person, die in Allem und Jedem ein Problem sieht
  • Reiskocher: Motorrad japanischer Produktion
  • Resteficken: Paare, die keine(n) gescheiten Partner mehr abbekommen (danke Martina Schwarzmann -- Ü30-Parties!)
  • Riechbesen: Blumenstrauß (Heuchelbesen, wenn ein "reuiger" Mann seiner Freundin/Frau einen Bluemstrauß zur Besänftigung/Entschuldigung schenkt)
  • Riechkolben/Riecherker/Riechzinken: Nase
  • jemanden am Rohr haben: eine bestehende telefonische Verbindung haben
  • Rotzbremse: Schnauzbart (zum Auffangen von Sekreten aus der Nase)
  • Rotzkocher: Tabakpfeife
  • Rucksackgolf: VW Vento/Bora, in Anspielung auf das Stufenheck (Bügelbrett, Pommestheke)
  • Rübennase: gr. Geruchsorgan; vgl. Gesichtserker
  • Rundablage: Papierkorb, vgl. "Schnellfax", "Praktikantenauslauf"
  • Sanitöter: Sanitäter (nicht auf deren Fähigkeiten vertrautend)
  • Sargnagel: Zigarette; vgl. Lungenbrot, Gesichtsheizung
  • Sauerstoffvergiftung: Zustand nach einigen Minuten Tabakrauchabstinenz
  • Scheiße-Magnet: Unglücksrabe, Pechvogel ("Scheiße anziehen")
  • Schenkelspreizer: Mann, der gewöhnlich mit Frauen Sex hat
  • Schlaglochsuchgerät: kleiner PKW (Mikrocar)
  • Schläuche: Herabhängender Busen (abwertend)
  • Männliche Schlampe: Mann, der der Promiskuität zugetan ist
  • Schlechtfahrer: Person, die nicht mit einem KFZ umgehen kann, insbesondere nicht vorausschauend resp. aufmerksam fährt
  • Schlitzpisser: Frau (abwertend)
  • Schneckenschiß: unbedeutende Angelegenheit
  • Schnellfax: Aktenvernichter
  • jemanden Schöntrinken: sich "einen antrinken", damit eine Person hübscher erscheint
  • Schottischer Hochlandnektar: Whisk(e)y
  • Schriftliches Schreiben: Schriftstück
  • Schwachmat: geistig einfach strukturierte Person
  • Schwanzträger: Mann
  • Selbstmobbing, sich unnötig gedanklich selbst quälen (z.B. Liebeskummer)
  • Seelenklempner: Psychotherapeut
  • Seuchenvogel: Kranker Mensch mit ansteckender Krankheit
  • Siebzehnerschlüssel: Kronkorkenöffner
  • Sitzheizung: Arbeitnehmer, der lediglich seinen Stuhl wärmt
  • Sitzpiesler: Frau
  • Skinhead O'Connor: Shinhead O'Connor (Sängerin ohne Haare)
  • Smöken = Rauchen, eingedeutscht von engl. "to smoke", vgl. poofen, Gesichtsheizung, quarzen
  • Sparwitz = Flachwitz = "Das war 'nen kalter": abgedroschener oder blödsinniger Witz, über den man nicht lachen kann (auch: der Witz hat sooo einen Bart")
  • Spaßbremse: Spielverderber, Partykiller
  • Spekuliereisen: Brille (i.S.v. Sehhilfe)
  • spritten: Starken Alkohol ("Hart-Alk") konsumieren
  • Spritti: Alkoholiker (Alki), vgl. Schlucki
  • Stangentaxi: U-/S-/Tram-Bahn
  • Steak im Format Nilpferdpodex
  • Stinkbolzen: Zigarre
  • Stoppelhopser: Soldat der Infantrie (zu Fuß unterwegs)
  • Stressologe/Stressomat: Mensch, der sich künstlich in Streß versetzt
  • Süßkartoffel: Marshmallows
  • t-offline: abwertender Begriff für t-online
  • Taucherheizung: Der Taucher (im Neopren-Anzug) verschafft sich durch Urinieren etwas Wärme
  • Teller-Taxi: Bedienung/Kellner
  • Thusnelda (wohl nach der Frau des Arminius benannt): Tusse/Tussi
  • Tiefflug: sehr schnell mit dem Auto fahren
  • etw. in die Tonne kloppen: verwerfen
  • Tittenmonster: Frau mit großen Brüsten
  • Tretmine: Hinterlassenschaft eines Hundes
  • Trinksport: regelmäßiger Konsum von alkoholischen Getränken
  • Trompetenkäfer: Fiktives Tier, das Laute wie ein Flatus erzeugt (s.a. Brüllmücke, Knurrkäfer) - als "Entschuldigung", z.B. "Das war ein T."
  • Umdrehungen: Promille (Alkoholgehalt)
  • umme: umsonst (Synonym: lau) i.S.v. kostenfrei
  • Verfügungsschlüssel: Kronkorkenöffner
  • verschlimmbessern: etw. verschlimmern, obwohl man dies verbessern wollte
  • Vierauge: Brillenträger
  • Volt: Promillegehalt eines Getränks, s.a. Umdrehungen
  • Wabenmeister: Webmaster
  • Warme Renovierung: Gebäude in Brand setzen, damit es (endlich) neu aufgebaut wird - wenn eine normale Renovierung zeitlich nicht abzusehen ist *(Wunschtraum)
  • Warme Wurst im Bauch haben! (aus Frauensicht)
  • Restaurant "Zur Goldenen Möwe" (in Anspielung auf das Firmenlogo): McDonald's
  • Eine Wolke machen: sich vor etwas drücken (weglaufen, sodaß nur noch eine Staubwolke zu sehen ist)
  • Wolkenquirl: Hubschrauber
  • Womanizer: Frauenmagnet (Mann, der weiß, was Frauen wünschen und auf diese attraktiv wirkt)
  • Wumme: Schußwaffe
  • Wurm baden: Angeln
  • Wurstwasser: Radler
  • Wuschelkopf: Mensch mit einer Glatze
  • Zäpfchen: Rakete (meist beim Militär üblich)
  • Zeitdieb: Person, die Einen durch inhaltsleere oder nutzlose Gespräche aufhält
  • Zeiteisen: Armbanduhr
  • Zettelhexe: Politesse
  • "Zum Schotten": McDonald's = "Wirtshaus zum Goldenen M" bzw. "Wirtshaus zum Goldenen Bogen" = "Schachtelwirt"
  • zuschütten: viel Alkohol trinken, vgl. Komasaufen


Siehe auch Lustige Abkürzungen

Netzseiten


Quelle u.a. Website (Matt1971 ist der Autor)

Anmerkung: Die Liste ist nicht vollständig! Die Redensarten und ähnliches müßten noch enfernt werden.